Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Familientag am 7.Juli

Wie bereits letztes Jahr hatten wir an einem Juli-Sonntag den Familientag eingeplant. Diesmal fiel die Entscheidung auf das am Wochenende ebenfalls stattfindende Böblinger Stadtfest was sich als völlig richtig zeigte.

Jede Menge Publikum flanierte nachmittags am Steg vorbei und ein ständig beliebtes Motiv waren die auf dem See kreuzenden Boote, super Werbung!

Boote, Boote, BooteBoote, Boote, Boote

Apropos Werbung, sicher konnte auch der auf der Albabrücke angebrachte Banner den ein oder anderen Interessierten zu uns locken

 Werbung...Werbung..... sorgt für einen..... sorgt für einen...… vollen Steg… vollen Steg

 

Mit unserer VB konnten wir viele "wer weiß vielleicht kommende Mitglieder" Besucher über den See schippern, die Reaktion der Gäste war einheitlich begeistert. Jost und Martin weihten die Besucher in die Grundkenntnisse des Segelns ein und rührten dabei kräftig die Werbetrommel.

GästesegelnGästesegelnmit wechselnder Besatzungmit wechselnder Besatzung

 

Auch alle Teilnehmenden hatten durch den konstanten recht kräftigen WInd jede Menge Spaß, Optis, 420er, 470er, die Alezan, die VB und natürlich Bartosz's RS Fewa sorgten für ein buntes Bild und zeigte das breite Spektrum unseres Vereins. 

Albi und JörgAlbi und JörgBartosz und MarcBartosz und MarcEmil und FynnEmil und Fynn
Nadine und StefanNadine und StefanPatrick und BennoPatrick und BennoPaulPaul

 

Zum Schluss besetzten Emil und Fynn die RS Fewa und wider allen Erwartungen (zumindest meinen ;-) schossen die Beiden über den See. Und was soll man sagen, sie haben das wirklich super gemacht obwohl sie zum ersten Mal gemeinsam auf dem Boot waren. Man musste eigentlich nur in ihre Gesichter schauen um zu sehen wie es ihnen gefiel :-), bei Redaktionsschluss waren sie zumindest immer noch auf dem See, nein nein, irgendwann kamen sie dann doch noch wieder zurück ans Ufer.

erst mal testen..erst mal testen..… aber nach kurzer Zeit..… aber nach kurzer Zeit.... gab es kein HAlten mehr.. gab es kein HAlten mehr

 

Zum guten Schluss haben wir dann noch nach den Aufräumarbeiten lecker gegrillt und waren denke ich alle der selben Meinung -- dass war ein rundum gelungener Tag--

Fackellauf

Auch dieses Jahr haben wir uns am 25.Januar zu unserer jährlichen Fackelwanderung getroffen, 13 Mitglieder fanden sich ab ca. 17 Uhr mit Fackeln bewaffnet am Ochsentrog in Böblingen ein und wollten gemeinsam der Kälte trotzen um den bereits gewohnten Naturlehrpfad beleuchtet abzustapfen. 

los.....los.....… geht ...… geht ...… es… es

Bei Einbruch der Dunkelheit ging es dann bei einsetzendem Schneefall los. Die Fackeln wurden entzündet und die Gruppe setzte sich in Bewegung. Bei kurzweiligen Gesprächen verging wie immer die Zeit wie im Flug, Poldi sorgte zwischendurch für Verwirrung da er plötzlich nicht mehr auffindbar war. Heike machte sich auf die Suche und konnte ihn kurz darauf am Schlittenhang wieder einfangen. Durch die schneebedeckte Landschaft wurde es eigentlich nie so richtig dunkel, eine traumhafte Wanderung durch den winterlichen Wald.

 AbschlussritualAbschlussritualSchnee setzt einSchnee setzt einkurze Rastkurze Rast

Am Ende fanden wir uns am Parkplatz wieder ein und nachdem die Fackeln herunter-gebrannt waren führte unser Weg schnurstracks zum Vereinsheim wo bereits Yvonne und Albi mit leckeren Spaghetti Bolognese auf uns warteten.

Wieder ein gelungener Abend beim SMYV.